Raum für Gründer und Start-ups

Eine gesunde Gründerkultur und die Unterstützung von Start-ups sind wichtige Zukunftsthemen für eine starke Wirtschafts-, Forschungs- und Bildungsregion Ostalb. Gründer und engagierte Start-ups finden in Aalen und Schwäbisch Gmünd nicht nur Raum für ihre Talente und Patente, mit exzellenter Infrastruktur und einem kreativen Arbeitsumfeld in dem Innovationen entstehen und wachsen können, sondern vor allem Unterstützung und Know-how für einen schnellen und erfolgreichen Markteintritt.

AAccelerator – der „Beschleuniger“ 
für junge Gründer

Die Initiative AAccelerator der Stadt Aalen unterstützt Gründer und Start-ups von der ersten Ideenfindung und dem Entwickeln neuer Geschäftsmodelle bis hin zur Unternehmensgründung, erfolgreichem Markteintritt und Kooperation mit anderen Unternehmen. Gemeinsam mit dem INNO-Z und dem Wi.Z bildet AAccelerator ein starkes Netzwerk für Innovationskraft. Im AAccelerator werden in Kooperation mit der IHK Ostwürttemberg und der Hochschule Aalen ein Maker Space, ein Fab Lab und ein Shared Office zur Verfügung stehen.

www.aaccelerator.de

Ansprechpartner: 
Wirtschaftsförderung der Stadt Aalen Wolfgang Weiß
Telefon: +49 7361 / 52-1131
Telefax: +49 7361 / 52-2279
wolfgang.weiss@aalen.de

(v. l.) Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider, Aalens Oberbürgermeister Thilo Rentschler, Ministerialdirektor Michael Kleiner und Landrat Klaus Pavel geben das Startsignal für den AAccelerator. Dort sollen Geschäftsideen junger Unternehmen „beschleunigt“ werden. Foto: Stadt Aalen

Wi.Z

Entstanden aus einer revitalisierten Industriebrache im Jahr 2000, bietet das Wirtschaftszentrum Wi.Z Gründern und Unternehmen ein modernes Arbeitsumfeld. 
60 unterschiedliche Unternehmen sind derzeit an der Ulmer Straße ansässig und werden durch die Wohnungsbau Aalen GmbH betreut. Den Mietern stehen Arbeitsflächen in flexiblen Größen ab 
18 m² zur Verfügung. Networking in einem umfassenden Netzwerk an Partnern und auf mehr als 10.000 m² beginnt hier bereits vor der Bürotüre.

www.wiz-aalen.info

INNO-Z Aalen - Innovationszentrum an der Hochschule Aalen

Das Innovationszentrum an der Hochschule Aalen „INNO-Z“ ist ein von der EU gefördertes Leuchtturmprojekt, das partnerschaftlich von der Hochschule Aalen und der Stadt Aalen betrieben wird. Das Ziel ist, innovative Unternehmensgründungen mit Bezug zu den Kompetenzen der Hochschule zu fördern. Studentische Start-ups sind ebenso möglich wie externe Existenzgründungen und Anmietung durch regionale Firmen.

www.innovationszentrum-aalen.de  

gmünd tech

Die VGW stellt mit dem gmünd tech ein Bürogebäude für zukunftsorientierte Unternehmen der Technologie- und Dienstleistungsbranche zur Verfügung. Die zentrale Halle aus Glas bildet den visuellen und kommunikativen Mittelpunkt und bewirkt helle, transparente Räume in den beiden Bürotrakten. Das gmünd tech liegt verkehrsgünstig an der B29 im Technologiepark Gmünd West.

www.vgw.de/gmuendtech

zapp Wirtschafts- und Gründerzentrum

1998 hat die Stadt Schwäbisch Gmünd die ehemalige Herrenmantelfabrik zu einem Gründer- und Wirtschaftszentrum umgebaut. Insgesamt stehen Mietflächen von rund 3.500 m² zur Verfügung. Rund 30 Firmen nutzen dieses Angebot heute. Das zapp liegt direkt an der B29. Bahnhof und ZOB liegen nur 5 Gehminuten entfernt.

www.vgw.de/zapp

in:it co-working lab

Als neues Gründungszentrum in Schwäbisch Gmünd richtet sich das in:it co-working lab an Start-ups, Gründer, Freiberufler, Studenten und Kreative. Sie können in den Räumlichkeiten direkt in der Innenstadt einen Arbeitsplatz anmieten und in einem flexiblen Arbeitsumfeld, das Kreativität und Kommunikation fördert, ihrer Tätigkeit nachgehen. Das in:it co-working lab sieht sich als Ort mit offenem Charakter, hervorragender Infrastruktur und hierarchiefreiem Umfeld, in dem Innovationen entstehen, wachsen und verwirklicht werden können. Das in:it bietet Arbeitsplätze mit schnellem W-LAN, die gemeinsame kostenlose Nutzung von 3D-Druckern, Farblaser-Druckern und -Scannern, Besprechungsräumen und Möglichkeiten zur Lagerung von Arbeitsmaterialien. Regelmäßige Events und Networking runden das Angebot ab.

www.init-gd.de

Ansprechpartner: 
Wirtschaftsförderung der Stadt Schwäbisch Gmünd
Alexander Trautmann 
Telefon (+49) 176 / 17 07 12 13
alexander.trautmann@schwaebisch-gmuend.de

Fotos: Peter Schlipf (Wi.Z)/Maximilian Fischer (InnoZ)/schimkat fotodesign (gmünd tech/zapp)/Bettina Konrath(in:it)